Weiterbildung

Alter (Lebensspanne, Lebensglück und Perspektiven)

Alter, Lebensglück, Lebensspanne und Perspektiven sind weite Felder, welche für die Forschung und Wissenschaft erst in den letzten Jahren an Wichtigkeit zugenommen haben. Gerne passe ich Weiterbildungen und Schulungen ihren Bedürfnissen an.
In diversen Pflegeheimen steht bei der Schulung aller Mitarbeitenden das Thema Nähe und Distanz im Zentrum. Dabei bildet die Selbsterfahrung und die Auseinandersetzung mit dem Thema Grundlage für ein reflektiertes Handeln im Alltag. Im Anschluss daran biete ich Schulungen zum Thema Umgang mit Gewalt und Aggression im Pflege- und Betreuungsalltag an.
 
Referenzen von Pflege-  und Altersheime können auf Wunsch gerne vermittelt werden.

Referenzartikel zum Thema „Nähe und Distanz“

Demenz (Resilienz und Ressourcenorientierung)

Gerne weise ich an dieser Stelle auf meine Arbeit während dem Studium hin. Resilienz und Demenz – ein Widerspruch? Soviel an dieser Stelle: nein, es kann, muss aber kein Widerspruch sein. Gerade wenn man versucht mit angepassten, nichtpharmakologischen Therapien der Krankheit zu begegnen, können Ressourcen und Resilienzfaktoren aktiviert und gelebt werden. Lesen sie selber mehr…
PDF – Link zu meiner Seminararbeit
Gerne gebe ich Weiterbildungen und Schulungen zu den Themen rund um die Krankheit Demenz. Dabei stehen in meiner Vermittlung die praktische Arbeit, die Umsetzung und der Umgang im Alltag im Zentrum. Der Inhalt kann aber je nach Anbietern angepasst werden. So war der Fokus an der Weiterbildung bei der Spitex vom Bezirk Hinwil eher auf dem Krankheitsbild und dem Umgang im Alltag, bei der Schulung des Entlastungsdienstes eher auf der praktischen Alltagsgestaltung und beim Referat der Pro Senectute auf der Wissensvermittlung zum Krankheitsbild.
Das Referat „Der Schlüssel zum Herz“ beleuchtet die psychischen Bedürfnisse von Menschen mit einer Demenz nach Kitwood. Referenzen können auf Wunsch gerne vermittelt werden.

Umgang mit Patienten, welche an einer Demenz erkrankt sind

(Selbsterhaltungstherapie SET nach Romero)
Im CAS psychosoziale Gerontologie vermittle ich die Selbsterhaltungstherapie nach B. Romero und deren Umsetzung im FAMA-Projekt und im Gipfeltreffen. Zu SET lesen sie nach bei Betroffenengruppe, Selbsterhaltungstherapie.

Für Freiwillige in Institution biete ich im Auftrag der Stiftung Sonnweid Fortbildungskurse zum Thema Demenz an.
Anfragen über die Homepage Sonnweid.

Psychosoziale Beratung für ältere Menschen

„Psychosoziale Beratung im Alter“ vermittle ich im Ausbildungsmodul CAS soziale Gerontologie der ZHAW soziale Arbeit. Dabei ist der Fokus auf den älteren Menschen mit seinem biografischen Hintergrund gerichtet, um  die Fragen zu verstehen, welche ältere Menschen beschäftigen. Die systemische Beratung, welche den Menschen immer im Spannungsfeld von Individualität und Umwelt sieht, kommt meines Erachtens den Fragen im Alter sehr entgegen. Der grosse Erfahrungsrucksack wird so mit eingebunden und Ressourcen aus erlebten guten wie schwierigen Situationen können ins aktuelle Leben übertragen werden.

Biografiearbeit mit älteren Menschen - mein roter Faden im Leben

Biografie heisst Lebensbeschreibung, eine Auseinandersetzung und eine Beschäftigung mit der Lebensgeschichte eines Menschen. "Das Gelingen einer Lebensrückschau, bei der einzelne Lebenssituationen erinnernd neu belebt, bearbeitet, in einem neuen Licht gesehen oder einfach chronologisch zusammengefügt werden, trägt wesentlich zur inneren Gelassenheit älterer und alter Menschen bei." Specht-Tomann, Biografiearbeit. Ein Referat oder auch ein Weiterbildungshalbtag nimmt diese Aussage auf und geht den Spuren der biografischen Erinnerung und die daraus folgenden Gespräche nach.

Partnerschaft, Liebe und Sexualität im Alter und mit einer Demenz

Durch die demografische Veränderung haben wir heute eine Verdoppelung der Lebenserwartung, dadurch auch eine Verdoppelung der durchschnittlichen Ehe-/Beziehungsdauer, aber gleichzeitig eine Verkürzung der Familienzeit sowie häufig Lebensabschnittspartnerschaften. Was heisst das nun für langjährige, "alte" Partnerschaften und erst recht, wenn eine Person schwer krank oder dement ist? Hat die Pflegebedürftigkeit einen Einfluss auf die Beziehungszufriedenheit und wenn ja, für wen? Diesen und anderen Fragen rund ums Thema Partnerschaft, Liebe und Sexualität geht die Weiterbildung nach. Dabei kommen eigene Erfahrungen in der Begleitung und Pflege von Paaren nicht zu kurz.

Diverse Referate zum Thema Alter

- Psychische Gesundheit im Alter
- Entscheidungen im Alter - was sich verändert?
- Spiel - Gedächtnisaktivierung für Menschen mit einer Demenz!
- Biografiearbeit
- Gerne nehme ich auch Wünsche für ein Thema entgegen.

Schulung von Freiwilligen/Ehrenamtlichen MitarbeiterInnen

Besuchsdienste und andere ehrenamtliche Organisationen können ihre Mitarbeitenden zu Fragen und Themen rund um die Demenz kostenlos schulen lassen. Den Organisationen bleibt eine Kostenbeteiligung von 100.- Spesen und die Bitte um eine Spende an die Stiftung Sonnweid. Über Dauer, Inhalt und zu Terminen kann direkt über die Stiftung Sonnweid Kontakt aufgenommen werden.
Stiftung Sonnweid